„Alles Berliner – beschwingte Beratungsrunde“

Berliner

Die „beschwipsten und normalen Berliner“ sind bei den Ratsuchenden im Internetcafé 55plus-Neureut gut angekommen. Da die bewährten Kräfte im Urlaub weilten oder unpässlich waren, haben Dieter und Manfred – mit tatkräftiger Unterstützung unserer Ratsuchenden – die Küche gemanagt, den Kaffee gekocht und am Ende dafür gesorgt, dass der Raum am Ende wieder so verlassen wurde, wie er angetroffen wurde. Im Beratungsteil zeigt sich wieder, nur Übung macht den Meister. Es reicht nicht, wenn Ratsuchende mit ihrem Laptop, Smartphone oder Tablet in das Internetcafé kommen, sich beispielsweise zeigen lassen, wie ein Foto mit dem Mailprogramm versendet wird, wenn sie dann zu Hause ihre „Hausaufgaben“ nicht machen und regelmäßig üben. Das einmal gezeigte oder gemeinsam mit dem Berater geübte wird ohne laufendes Training schnell wieder vergessen. So auch aktuell wieder bei zwei Ratsuchenden. Ohne Laptop sechs Wochen zur Kur beziehungsweise vier Wochen im Urlaub gewesen, und fasst alles wieder vergessen.

Günstig wäre, wenn täglich ein virtueller Ausflug ins Internet erfolgen würde. Zu empfehlen ist hierfür die kostenfreie App „Flipboard“.  Diese „App“ bereitet Nachrichten aus unterschiedlichsten Quellen angenehm auf und vermittelt als persönliches Nachrichten-Magazin ein angenehmes Magazin-Feeling. Die schicke Aufmachung mit großformatigen Bildern und angenehm lesbaren Texten lädt zum Stöbern ein. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und sie zukünftig regelmäßiger mit ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone arbeiten wollen, zeigen wir Ihnen gerne im Internetcafé 55plus-Neureut, wie das Programm auf Ihr Gerät bekommen und helfen Ihnen bei der Einrichtung.

Die nächste Chance dazu ist am 23. Februar 2015 von 14 bis 16 Uhr, da stehen Ihnen die ehrenamtlich Beraterinnen und Berater im Internetcafé 55plus-Neureut im Seniorenstüble in der Badnerlandhalle Neureut in der Rubensstraße 21 – auch bei allen anderen Problemen mit dem Laptop, dem Smartphone oder einem Tablet – mit Rat und Tat zur Verfügung.

Viele Köche verderben den Brei…

… ist ein bekanntes Sprichwort und kann nahtlos auf die Internetwelt übertragen werden. Eine Ratsuchende, deren Laptop vor einigen Monaten von einem unserer Berater aufgeräumt und in Ordnung gebracht wurde, kam heute mit einem neuen Problem. Weil ihr gekauftes Mailprogramm abgelaufen war, hat ihr ein Bekannter, der sich angeblich gut auskennt, ein weiteres kostenpflichtiges Virenprogramm als vierteljährliches Probe-Abo sowie parallel zum vorhanden Live Mail ein weiteres Mailprogramm installiert. Nun wunderte sie sich, dass der Laptop extrem langsam geworden ist und das Probe-Abo abgelaufen ist. Zeitaufwändig wurde ihr Laptop wieder fit gemacht und ihr ans Herz gelegt, künftig sich gleich wieder bei uns zu melden, weil „Viele selbsternannten Experten….“.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: MM

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s