Archiv der Kategorie: Internetcafé

Nächste Beratungsrunde

2016-12-12-beraterteam-hr_d6374

Am 28. Oktober 2019 sind die Beraterinnen und Berater wieder von 14 bis 16 Uhr im Internetcafé 55plus-Neureut in der Seniorenstube der Badnerlandhalle erreichbar.

Werbeanzeigen

Geballtes Wissen war gefragt

Heute war das Internetcafé 55plus-Neureut gut besucht und die fünf Ratsuchenden hatten knifflige Aufgaben dabei. Eigentlich ist es mir unangenehm, eine so einfache Frage zu stellen, meinte eine Ratsuchende zu Beginn des Beratungsgesprächs. Auch eine einfache Frage ist ein Problem, wenn man nicht selbst auf die Antwort kommt, entgegnete der Berater, dafür sind wir da, weil wir unsere Erfahrungen weitergeben wollen.

Tiefpunkt in der Geschichte

Ein Novu2916-01-25 55plus-Neureut Mokhtar.jpgm war heute, kein einziger Ratsuchender hat das Internetcafé 55plus-Neureut aufgesucht!

Dafür war das Beraterteam fast vollkommen vertreten, das die Gelegenheit nutzte, um in einer internen Besprechung über den Fortbestand vom Internetcafé 55plus-Neureut zu beraten.

Abgesprochen wurde:

  • Die restlichen veröffentlichten fünf Termine am 14. und 28. Oktober, 11. und 25. November und am 9. Dezember 2019 werden wie geplant durchgeführt.
  • Angesichts der deutlich reduzierten Nachfrage in diesem Jahr wird das Internetcafé 55plus-Neureut nur noch einmal monatlich von 15 – 18 Uhr öffnen
  • Hans, Manfred und Günther werden zum Jahresende aus dem Beraterteam ausscheiden.
  • Dr. Mokhtar B. übernimmt die Rolle es Sprechers und des Web-Masters .
  • Doris W. macht weiterhin den Schlüsseldienst und den Terminplan 2020.
  • Dr. Klaus W. die Öffentlichkeitsarbeit.
  • Dieter K. kümmert sich um die WLAN-Versorgung.
  • Wolfgang H. führt die Kasse weiter.
  • Es wurden Möglichkeiten zur Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit diskutiert.
  • Im Anschluss an die Beratung am 9. Dezember trifft sich Beraterteam zu einem gemeinsamen Abendessen.

Gut vorgesorgt mit Vollmachten und Verfügungen

image

In seinem Vortrag ist der Referent, Rechtsanwalt Wolfgang Theissen, unter anderem darauf eingegangen, wie die eigenen Interessen im Notfall gewahrt werden können, hat einen Überblick über Vorsorgemöglichkeiten wie Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung und Tipps zum Digitalen Nachlass gegeben, was im Todesfall mit den eigenen Daten passieren soll.

Im Anschluss, standen die Berater für die Lösung der individuellen Probleme zur Verfügung.